Modernes Wundmanagement – der Einsatz körpereigener Wachstumsfaktoren im zahnärztlichen Alltag

Speaker: Fabian Hirsch

Originally broadcasted on: 12th May, 2014, 6:00 PM CEST (Berlin) Other time zones

Bei den Vorgängen der Wundheilung und Geweberegeneration spielen Wachstumsfaktoren eine entscheidende Rolle, daher versucht man schon seit längerem sich deren Wirkung zu Nutzen zu machen.

Details


Das Platelet-Rich Fibrin (PRF) Konzept, stellt eine Möglichkeit dar, körpereigene Wachstumsfaktoren zu nutzen. Dabei werden durch die Zentrifugation des Patientenblutes thrombozytenreiche Fibrinmatrices gewonnen, die große Mengen an Wachstumsfaktoren enthalten und diese nach dem Einbringen verzögert über einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen in das Wundgebiet abgeben. Das PRF-Konzept von Dr. Choukroun (Nizza/Frankreich) ermöglicht es dem Körper, seine eigenen Wundheilungsprozesse massiv zu beschleunigen. Der Einsatz von PRF ist in vielen Bereichen der zahnärztlichen Chirurgie nützlich. Neben den Möglichkeiten der PRF-Technik wird auch auf die Grenzen eingegangen werden: was kann PRF, was kann es nicht!

Der Vortrag stellt bildreich und eindrucksvoll dar, welche Möglichkeiten sich mit der Anwendung körpereigener Wachstumsfaktoren ergeben und wie Sie mit dieser Technik Wundheilung und Wundmanagement ermöglichen können.

 

Speaker

Fabian Hirsch
Fabian Hirsch
  • 2002-2004: Freie Universität Berlin Studium der Zahnheilkunde, dabei: 10/2003 Wissenschaftliche Vorprüfung
  • 2004-2008: Charité Universitätsmedizin Berlin Studium der Zahnheilkunde, dabei: 09/2005 Zahnärztliche Vorprüfung 07/2008 Zahnärztliche Approbation
  • 2008-2012: Zahnarztpraxis Dr. Astrid Hirsch, Zeuthen b. Berlin Assistenzarzt, Praxis für allgemeine Zahnmedizin mit prothetisch-konservierenden Schwerpunkt
  • 2009:  „Curriculum Implantatchirurgie“ Schütz-Dental
  • 2010:  „Curriculum spezielle Chirurgie“ Cezanne-Institut-Berlin
  • 2009-2012: APW Akademie Praxis und Wissenschaft, Düsseldorf Spezialisierung „Curriculum Implantologie“ sowie „Curriculum Implantatprothetik“
  • 2010: Niederlassung/Gründung Praxisgemeinschaft Dr. Hirsch & Partner 2012 Anerkennung Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Ask the Expert

Post your question or comment